• Stillen - Entwicklung, Gesundheit und Bindung

    Stillen ist gut für die Entwiclung, Gesundeit und die Mutter.-Kind-BindungStillen wann immer und so lange das Baby danach verlangt? Seit Jahren wird darüber mit Inbrunst gestritten. "Langzeitstillen" ist in Deutschland kein verbreitetes Konzept, wird aber zunehmend von Stillgruppen und Stillberatungen befürwortet - gestützt auf wissenschaftliche Untersuchungen. Hier einige Studien aus jüngster Zeit.

    Gestillte Kinder haben es besser

  • Geliebte Kinder sind klüger

    Geliebte Kinder sind klügerKinder, die als Babys gestillt wurden und eine enge Mutterbeziehung hatten, entwickeln als Schüler ein ausgeprägteres Gehirn vor allem in den Bereichen (Hippocampus), die für das Lernen, die Erinnerungsleistung und die Stressbewältigung ausschlaggeben sind.

    Weiterlesen

  • Magazin "für uns"

    "für uns" - Magazin der Stiftungsinitiative "für Kinder"Die neue Ausgabe von "für uns", dem Magazin der Stiftung Zu-Wendung für Kinder ist da!
    Mit reichlich Stoff zum Nachdenken, Mitfühlen, Meinung bilden und - ja auch - zum Amüsieren. Passend zum Zitat: "Liebe sieht den anderen, wie er sein will, nicht nur, wie er ist"

    Zum neuen Heft - Bestellen!

  • Selber die Welt entdecken

    Ein Baby im Krabbelalter kann seine Umwelt mutiger und geschickter erforschen, wenn es sich auf den "Rückzugsort", die vertraute, liebevolle und tröstende Bezugsperson verlassen kann. Ein sicher gebundenes Baby, das  seine Umwelt mutig und geschickt erforscht, hat als Schulkind und auch noch als Jugendlicher einen Vorsprung vor unsicher gebundenen, ängstlicheren Altersgenossen.

    Bildung braucht Bindung

  • Die Stiftung Zu-Wendung für Kinder

    Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung. Nur als selbstständige, stabile und prosoziale Persönlichkeiten werden sie mit der erforderlichen Energie und Kreativität die Zukunft meistern können. Kinder brauchen Erwachsene, von denen sie sich um ihrer selbst willen geliebt, erwünscht und willkommen fühlen.

    Ziele und Programm

  • Unsere Vision

    Bindung und Urvertrauen als Voraussetzung für selbstbestimmtes Leben

    Jedes Kind hat die Chance verdient, seine individuelle Entwicklung ungehindert zu entfalten. Bindung und Urvertrauen schaffen die Voraussetzung für ein gelingendes, selbstbestimmtes Leben. Unsere Gesellschaft stellt die altersentsprechenden Bedürfnisse der Kinder in ihren Mittelpunkt und berücksichtigt diese in ihrem Handeln.

    Was wir tun!

  • Frühkindlicher Stress mit langfristigen Folgen

    Frühkindlicher Stress mit langristigen FolgenFremdbetreuung bedeutet Stress für die Kinder, insbesondere die Kleinsten.  Die Lanzeitfolgen sind oft dramatisch, wie in jüngster Zeit immer häufiger und eindringlicher in wissenschaftlichen Studien dargestellt wird. Dabei ist die Forschung erst am Anfang. Hier ein kurzer Überblick.

    Frühkindlicher Stress in der Fremdbetreuung - und seine langfristigen Folgen

  • Umfrage: Mama oder Krippe?

    In den ersten Lebensjahren gehören die Kinder zu Mutter und VaterIn den ersten drei Lebensjahren sollten die Kinder von ihren Müttern und nicht von ErzieherInnen in der Krippe betreut werden. Das ist die Ansicht von fast Zwei Dritteln der deutschen Bevölkerung.
    "Bei wem ist ein Kleinkind zwischen ein und drei Jahren tagsüber am besten aufgehoben?" Repräsentative Umfragen von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift "Chrismon".

    Umfrage Mama oder Krippe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

Über die Stiftung Zu-Wendung für Kinder

Schutz, Vertrauen, Nähe - Kinder brauchen BindungDie Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung. Nur als selbstständige, stabile und prosoziale Persönlichkeiten werden sie mit der erforderlichen Energie und Kreativität die Zukunft meistern können.

Indem wir das elementare Verlangen unserer Babys und Kleinkinder nach Nähe und tiefer emotionaler Bindung zu ihren Eltern erfüllen, legen wir in Ihnen ein Glücksvermögen an, das ein Leben lang vorhält. Kinder sind auf die Nähe und gemeinsame Zeit mit ihren Eltern angewiesen. Sie brauchen Erwachsene, von denen sie sich um ihrer selbst willen geliebt, erwünscht und willkommen fühlen.

Es ist unsere Verantwortung, dafür Sorge zu tragen, dass Kindern dieses Glücksvermögen zuteil werden kann, dass die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder nicht wirtschaftlichen Interessen untergeordnet, sondern als wichtigste Aufgabe von Eltern verstanden wird.

Zum Verständnis

"Gipfelstürmer brauchen ein Basislager" (Bowlby)

Bestimmend für die menschliche Entwicklung sind allererste Erfahrungen und die Präsenz primärer Fürsorgepersonen (Mutter, Vater oder - nachgeordnet – einer Ersatzfigur, die das Kind liebt). Zur Entstehung eines kohärenten Selbst, eines authentischen Selbstbildes und für die Entwicklung des kindlichen Gehirns sind kontinuierlich verfügbare und einfühlsame Bezugspersonen unerlässlich.
Diese allerersten Erfahrungen bestimmen alle zukünftigen Beziehungen aufgrund verinnerlichter Muster und zugehöriger – meist unbewusster – Erwartungen.

Wenn in den Kleinkindjahren die Zeit der ersten Bindungen gelungen verläuft, lässt dies Empathie, soziale Kompetenz, Konflikt- und Leistungsfähigkeit, Kreativität und das Gefühl der Sinnhaftigkeit der eigenen Existenz entstehen. Störungen während der ersten Lebensphase können zu gravierenden Beeinträchtigungen der psychischen und seelischen Gesundheit führen, die häufig ein Leben lang andauern.

In den vergangenen Jahrzehnten sind die Eltern-Kind-Beziehungen in den Familien durch anspruchsvollere Lebensgestaltung, verstärkte Individualisierung und wirtschaftliche Anforderungen, die vom Arbeitnehmer z. B. hohe Flexibilität verlangen, zunehmenden Belastungen ausgesetzt. Elterliche Zeitknappheit, die die frühe Verlagerung von Kindererziehung und -betreuung in außerfamiliäre Rahmen nach sich zieht, ist oftmals ein Anzeichen für finanziellen Notstand besonders in jungen Familien, die ihre allererste, wichtigste Aufgabe kaum noch erfüllen können: die eigenen Kinder mit sicherer Bindung, liebevoll und gesund großzuziehen.

Die Familie, oft als Auslaufmodell bezeichnet, ist aber sehr lebendig: Für 97% der Bevölkerung ist Familie der wichtigste Lebensbereich. 73% der Jugendlichen sehen in der Ehe die Lebensform, in der sie sich sicher und geborgen fühlen. 85% der Menschen sehen in der Ehe die sinnvollste Form des Zusammenlebens. 76% der Jugendlichen wünschen sich eigene Kinder. 83% aller 30-Jährigen wollen mit ihrem Partner ihr Leben lang zusammenbleiben.

Die Stiftung Zu-Wendung für Kinder setzt sich dafür ein, die stabile und gesunde Entwicklung des Kindes zu sichern. Dafür unterstützen wir die Arbeit des Instituts für Bindungswissenschaften, fördern Projekte, die konkrete Unterstützung für Familien leisten, veranstalten Benefizabende und initiieren die Herausgabe des neuen Familienmagazins.

Machen Sie mit! Schließen Sie sich Wolfgang Bergmann, Barbara Wussow, Tamina Kallert, Prof. Ralph Dawirs, Steve Biddulph und Prof. Gordon Neufeld an und werden auch Sie ein/e Botschafter/in für Kinder!

 

 

 


"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012