Worauf sollte ich bei der Krippen-Auswahl besonders achten?

Auswahlkriterine Kita der  Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung Die Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung hat es in einem Memorandum so formuliert:
"In den ersten drei Lebensjahren wird die Grundlage für die seelische Gesundheit eines Menschen gelegt. In dieser sensiblen Entwicklungszeit bedeuten regelmäßige ganztägige Trennungen von den Eltern eine besondere psychische Belastung für die Kinder. …

Während der ersten 36 Lebensmonate ist das Kind wegen seiner körperlichen und seelischen Verletzlichkeit ganz besonders auf eine schützende und stabile Umgebung angewiesen. Es bindet sich an die Menschen, die ihm am verlässlichsten zur Verfügung stehen. Bindung ist für das Kind eine Überlebensnotwendigkeit. Sie bildet die Grundlage für sein Selbstwertgefühl und seine Fähigkeit, tragfähige Beziehungen aufzubauen. Seine emotio¬nale und kognitive Entwicklung wird in der frühen Kindheit durch die Stabilität seiner Beziehungen gefördert…“.

Die DPV fordert ein stärkeres „gesellschaftliches und individuelles Bewusstsein für die Bedeutung früher Trennungserfahrungen…“

Die derzeitige Diskussion um Krippen und den beschleunigten Krippenausbau für Kinder unter drei Jahren erscheine „zu kurz gegriffen, wenn sie sich nur auf demographische, bildungs- und arbeitsmarktpolitische Aspekte konzentriert…“

DPV: „Es ist Forschungs- und Erfahrungswissen (und keine Ideologie), dass für die Entwicklung des kindlichen Sicherheitsgefühls, für die Entfaltung seiner Persönlichkeit und für die seelische Gesundheit eine verlässliche Beziehung zu den Eltern am förderlichsten ist. Gerade in den ersten drei Lebensjahren ist die emotionale und zeitliche Verfügbarkeit von Mutter und Vater dafür von großer Bedeutung.

„Allgemein gilt: Je jünger das Kind, je geringer sein Sprach-und Zeitverständnis, je kürzer die Eingewöhnungszeit in Begleitung der Eltern, je länger der tägliche Aufenthalt in der Krippe, je größer die Krippengruppe je wechselhafter die Betreuungen, um so ernsthafter ist die mögliche Gefährdung seiner psychischen Gesundheit.“

Wenn zwingende äußere Umstände diese Trennung notwendig machen, sollten Sie diese drei Punkte bei der Auswahl der Krippe oder der Tagesmutter berücksichtigen:

  • Ist eine längere Eingewöhnungszeit möglich, in der Sie in „Reichweite“ Ihres Kindes bleiben können? Denn erst langsam entwickelt das Kind die Fähigkeit, die Abwesenheit der Eltern seelisch zu verkraften, indem es sich an sie erinnern und an sie denken kann.
  • Gibt es ausreichendes geschultes Personal und damit die Möglichkeit, dass für Ihr Kind eine Bezugsperson verlässlich und mit ausreichend Zeit zur Verfügung steht? und sind gleichmäßige Alltagsabläufe und regelmäßige Alltagsstrukturen  garantiert? Ist das nicht der Fall, besteht die Gefahr, dass das im ersten Lebensjahr durch Ihre liebevolle Betreuung erworbene „Urvertrauen“ zerstört wird – mit weitreichenden Folgen für die psychische und auch die physische Gesundheit ihres Kindes.
  • Ist gewährleistet, dass Ihr Kind dauerhaft immer in der gleichen Krippe von den gleichen Personen betreut wird? Jeder Krippenwechsel oder Wechsel einer Tagesmutter bedeutet für das Kind eine erneute Erfahrung von Bindungsverlust, mit dem ein Zweijähriger noch nicht fertig wird und oft in psychosomatische Störungen „ausweicht“.


Mehr dazu: Memorandum der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung zum Krippenausbau in Deutschland


"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012