09. Januar 2013

Stress werdender Väter schadet den KindernDass übermäßiger Stress bei Kleinkindern, Schwangeren und jungen Müttern sich negativ auswirkt auf die kindliche Entwicklung ist seit langem bekannt und wird in immer neuen Studien belegt. So spielt das Stress-Argument auch eine wichtige Rolle in der Diskussion um die frühe Fremdbetreuung von Kindern.

Neu aber ist die Erkenntnis, dass auch starker Stress und extreme psychische Belastungen werdender Väter zu emotionalen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten ihrer Kinder führen können.

02. Januar 2013

Kinder der Wirtschaftkrisen werden häufiger verhaltensauffällig oder gar kriminellDie Folgen von Finanz- und Wirtschaftskrisen mit ihren kurzfristigen Folgen werden in aller Regel von Politikern, Ökonomen und Finanzexperten diskutiert und der Öffentlichkeit interpretiert. Ende der Krise ist gleich Ende der Diskussion.

Tatsächlich aber haben Wirtschaftkrisen, auch wenn sie nur von kurzer Dauer sind, weit in die Zukunft reichende Folgen. Der Grund: Sie sorgen für eine unsichere, angstbesetzte Umwelt gerade auch für die Kleinsten, die Kinder in ihren ersten, besonders formativen Lebensjahren.

Die "Kinder der Krise" zeigen später als Jugendliche deutlich häufiger Verhaltensauffälligkeiten, Drogenmissbrauch, Gewaltbereitschaft und kriminelle Handlungen.

26. Dezember 2012

Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern - Gewalt, Drogenmißbrauch, DepressionIn den vergangenen 15 Jahren hat in Deutschland die Zahl der Alleinerziehenden um ein Fünftel (20 Prozent) auf 2,7 Millionen alleinerziehende Elternteile zugenommen. Der Anteil der Frauen an den Alleinerziehenden ist dabei von 86 auf 90 Prozent im Westen und von 90 auf 92 Prozent im Osten gestiegen.

Alleinerziehende Frauen leiden weit häufiger als Ehefrauen mit Kindern an so unterschiedlichen physischen und psychischen Belastungen wie Gewalterfahrung in der Beziehung, Drogenmissbrauch oder Depression während der Schwangerschaft oder nach der Geburt.

Eine kanadische Studie hat jetzt festgestellt, dass ein entscheidender Faktor für die Situation der alleinerziehenden Frauen die Stabilität der jeweiligen - nicht-ehelichen - Partnerschaften ist. Je länger die Partnerschaft andauert, desto geringer die Erfahrung von Gewalt, Drogenmißbrauch oder Depressionen.

21. Dezember 2012

Kindergeld wird verantwortungsvoll für die Kinder aufgegebenWie wirken sich zusätzliche Bezüge aus Kindergeld auf das Konsumverhalten der Familien aus? Diese Frage beantwortet eine Studie des Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA): Anders als oft behauptet gehen Eltern in Deutschland mit dem Kindergeld im Durchschnitt verantwortungsvoll um und investieren es größtenteils zum Wohl der Kinder.

Demnach fließt jeder zusätzliche Kindergeld-Euro mindestens zur Hälfte in Lebensmittel und die Verbesserung des Wohnumfeldes, wovon die Kinder unmittelbar profitieren. Erhöhte Ausgaben für Zigaretten und Alkohol lassen sich nicht nachweisen. Erst mit steigendem Alter der Kinder nutzen Eltern das Kindergeld vermehrt für eigene Freizeitaktivitäten.

20. Dezember 2012

"Doch wie’s da drinnen aussieht, geht niemand etwas an", so heisst es in Franz Lehar`s Land des Lächelns. Für Krippen und Kitas sollte das eigentlich nicht gelten. Dennoch wissen Eltern oft erstaunlich wenig über die Abläufe und Vorgänge in den Tageseinrichtungen zur Betreuung ihrer Kinder.

Für Kanada hat das jetzt eine Studiean der Concordia University belegt.

13. Dezember 2012

Passivrauchen schadet Kleinkindern - Beispiel: HirnhautentzündungDie Botschaft, dass das Rauchen während der Schwangerschaft dem Kind und seiner Entwicklung schadet (Wachstum, Gehirnentwicklung, ADHD, Anfälligkeit für verschiedene Krankheiten etc.), ist nach Dutzenden von Studien mit eindeutigen Ergebnissen inzwischen auch in der breiten Öffentlichkeit angekommen. Weit weniger beachtet dagegen sind die negativen Folgen des Passivrauchens sowohl der werdenden Mütter während der Schwangerschaft als auch der Kinder - insbesondere der Kleinkinder unter fünf Jahren.

12. Dezember 2012

Männer und Frauen mit Kindern leben länger als KinderloseEltern leben länger als Kinderlose! In Anbetracht der Mühen und Opfer der Kindererziehung könnte man das Gegenteil erwarten. Aber eine umfangreiche Analyse von Paaren mit Kinderwunsch kommt zu einem verblüffenden Ergebnis:
Die Sterberate der Paare, vor allem der Frauen, die kinderlos geblieben waren, lag um das Zwei- bis Vierfache über dem der Paare mit Kindern.

10. Dezember 2012

Glückliche Paare sind auch bessere Eltern! Die gleichen Charaktereigenschaften und Fähigkeiten, die eine gute Partner-Beziehung ausmachen, sind auch grundlegend für das gelungene Verhältnis von Müttern und Vätern zu ihren Kindern

"Wir wollten herausfinden, wie das Verhältnis der Ehepartner untereinander zusammenhängt mit ihrem Verhalten als Eltern," so Prof. Abigail Millings, Leiterin einer Forschungsgruppe an der Universität von Bristol, England.

03. Dezember 2012

Frühkindlicher Stress führt später zu Ängsten, Depressionen und FehlverhaltenStarker, traumatisierender Stress in früher Kindheit kann die genetische Ausstattung eines Menschen in einer Weise verändern, die ihn später als Erwachsener hindert, schwierige und belastende Situationen zu meistern. Die unbewältigten Traumata münden darüber hinaus oft in psychiatrische Erkrankungen.
Allerding trifft das nur auf Menschen zu mit einer bestimmten Anordung des Gens FKBP5, das für die Regulierung des Stress-Homons Cortisol zuständig ist.

Stress in späterem Lebensalter hat dagegen nicht mehr annähernd die gleiche Wirkung wie der frühkindliche Stress.

"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012