AOK: Werbung für ungesunde Kinderprodukte verbieten!

Werbeverbot für ungesunde Kinderprodukte
Falsch ernährt - Foto: iStockphoto

Übergewicht und Adipositas schon bei Kindern hat sich weltweit epidemisch ausgebreitet und ist eine der häufigsten "Krankmacher". Der Einfluss der Internet-Werbung auf die Ernährungsgewohnheiten von Kindern ist seit langem bekannt, immer wieder wissenschaftlich dokumentiert - und politisch ignoriert. Selbstverpflichtungen der Lebensmittelindustrie greifen nicht. Gesundheitsexperten kritisieren das Kindermarketing der Lebensmittelindustrie und fordern ein Werbeverbot im Internet für ungesunde Produkte mit zu hohem Zucker-, Salz- oder Fettgehalt.
aok-bv.de/presse/pressemitteilungen/2017/index_18508.html

 


"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012