Eltern wollen ihre Kinder vorbereiten auf ein Leben in der Leistungs- und Wissensgesellschaft. Sie wollen nur das Beste. Aber immer häufiger, so scheint es, übertreiben Mütter und Väter es mit ihrem Ehrgeiz. Sie verplanen den Nachwuchs mit Förderangeboten und Sport und trimmen ihn schon früh auf Wettbewerb. In der Schule mischen sie sich ein, wenn sie die Chancen ihrer Kinder in Gefahr sehen. Nicht immer nützen sie ihren Kindern damit.

Wenn Eltern ihren Kindern eine anregende Umgebung bieten, begünstigt das die kindliche Entwicklung. Immer häufiger aber, so scheint es, übertreiben Eltern es heute mit ihrem Ehrgeiz. Sie verplanen ihre Kinder mit Kursen und versuchen, die schulische Laufbahn zu kontrollieren. Doch zu viel Leistungsdruck kann Kindern schaden. Ob Sport, Musik oder Sprachkurse für Dreijährige: Zu viele Anregungen im Kleinkind-Alter sowie andauernder chronischer Leistungsstress können sogar zu kognitiven und psychischen Langzeitschäden führen. Besonders gefährlich wird es, wenn Eltern ihre Liebe und Zuwendung an Leistung knüpfen.

SWR2 Wissen: Kindheit im Leistungswahl

Ein Lied von Heinrich Stiefel ("Opa Heinrich") zum Vor- und Mitsingen. Hört mal rein!

Mama, ich brauche Deine Liebe

 

 

Der Text:

Mama, wenn Du nicht hier bist

Text und Melodie: Heinrich Stiefel

Einleitung:
Ich habe geträumt, ich wäre ein Baby, meine Mama
liebt mich und ich sing’ ihr mein Lied.

Refrain:
Ich brauch’ deine Liebe und deine schützenden Hände,
ja, in jeder Minute und den ganzen Tag.
Mama, wenn du nicht hier bist, ja, dann muss ich oft weinen.
Ich liebe, wenn du bei mir bist, dann habe ich keine Angst.

1. Spüre ich deine Nähe, fühle ich mich geborgen.
Ich möchte dich bitten, lass doch mich nicht allein.
Ref.: Ich brauch’ deine Liebe und deine schützenden Hände,
ja, in jeder Minute und den ganzen Tag.
Mama, wenn du nicht hier bist, ja, dann muss ich oft weinen.
Ich liebe, wenn du bei mir bist, dann habe ich keine Angst.

2. Nimm mich in deine Arme, denn nur du kannst mich trösten.
Meine liebe Mama, bleib doch bitte bei mir.
Ref.: Ich brauch’ deine Liebe und deine schützenden Hände,
ja, in jeder Minute und den ganzen Tag.
Ref.: Nur du gibst mir Stärke, die mich prägt für mein Leben,
darum will ich dich bitten, bitte denk doch an mich.
Ich brauch’ deine Liebe und deine schützenden Hände,
ja, in jeder Minute und den ganzen Tag.

"Opa Heinrich" erreicht ihr hier: www.opaheinrich.de

"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012