Bindung ist das Wichtigste! Warum? und was bedeutet eigentlich "Bindung"?

Interview mit der Leiterin des Neufeld-Instituts* Dagmar Neubronner - Folge 1

Bindung als ein zentraler Begriff in der (nicht nur) frühkindlichen Entwicklung hat eine noch relativ junge Geschichte. Die von John Bowlby (1907-1990), englischer Kinderpsychiater, und Mary Ainsworth (1913-1999), kanadische Entwicklungspsychologin, entwickelte Bindungstheorie hat sowohl in der wissenschaftlichen als auch in der öffentlichen Diskussion und  zunehmend auch in der Ausbildung von ErzieherInnen und Pädagogen ständig an Bedeutung gewonnen.

Umso erstaunlicher, dass die Erkenntnisse über den entscheidenden Einfluss der Beziehungsqualität von (Klein-)Kindern zu ihren "Bindungspersonen", zunächst vor allem zur Mutter, auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder  in der gesellschaftlichen Praxis weitgehend ausgeblendet und anderen Zielen untergeordnet wird. Um diese Spannung zwischen Anspruch und Wirklichkeit geht es in der ersten Folge dieser Interview-Serie.

Bei der "Entdeckung" der Bindung und ihrer fundamentalen Bedeutung für die Persönlichkeitsbildung unserer Kinder hat Prof. Dr. Gordon Neufeld, Professor für klinische Psychologie und Entwicklungspsychologe, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung "Zu-Wendung für Kinder", eine bedeutende Rolle gespielt. Der nach ihm benannte "Neufeld-Ansatz" ist die Basis einer weltweiten Aufklärungs- und Beratungstätigkeit für Eltern, ErziehrInnen, Pädagogen und alle Menschen, die beteiligt sind an der Begleitung von Kindern ins Leben. Organisiert wird diese Tätigkeit im "Neufeld-Institut", dessen langjährige Leiterin, Dagmar Neubronner, gibt hier in einer Serie von Interviews einen allgemein verständlichen Einblick in die Bearbeitung und Lösung der häufigsten Probleme von Eltern und ErzieherInnen im Umgang mit Kindern von Geburt an - mit Hilfe des "Neufeld-Ansatzes".

Die Interviews, die an dieser Stelle im Zwei-Wochen-Rhythmus zur Verfügung gestellt werden, führt im Auftrag der Stiftung "Zu-Wendung für Kinder" ...

...Jennifer Hein,
1975 in Thüringen geboren. Aufgewachsen in einer Großfamilie, unter einem Dach mit 4 Generationen. Die Liebe und Hingabe zu Kindern und zur Musik wurden ihr in die Wiege gelegt. Seit 1996 tätig als Erzieherin . 2012 Abschluss zur Elternbegleiter-und Beraterin. Von 2002-2017 war ehrenamtlich als Puppenspielerin im Marionettentheater „Das Puppenschiff“ engagiert. Derzeit in Ausbildung zur Musiktherapeutin. „Musik bringt mein Inneres zum Schwingen und schafft Verbindung zu jung und alt“.


"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012