Zurück aus dem Schneckenhaus - Stress verarbeiten

Interview mit Dagmar Neubronner - 18. Folge

Stress ist "normal", gehört zum Alltag. Schon früh lernen Kinder, begleitet von vertrauten Personen, mit widrigen Situationen umzugehen. Bei zu heftigem Stress schaltet das Gehirn den Verarbeitungsprozess vorübergehend ab, um erst in einer vertrauten, sicheren Situation die Verarbeitung wieder aufzunehmen. Das Kind braucht dafür einen verständnisvollen Erwachsenen, der sich ihm liebevoll zuwendet und hilft, den Stress aufzulösen. Das Kind lernt, mit solchen Situationen zurecht zu kommen, es "trainiert" sein Stressbewältigungssystem.

Wenn aber die hochbelastende Situation andauert oder die Stresssituationen rasch aufeinander folgen, kann der Stress nicht mehr erfolgreich bearbeitet werden. Der Stress wird "toxisch", giftig, und das Stressverarbeitungssystem wird dauerhaft beschädigt. Die für das Leben und Lernen in der Gesellschaft zentral wichtige Fähigkeit, die Gefühlsreaktionen auf belastende Situationen zu regulieren und zu steuern, verständnisvoll auf das Handeln anderer Personen einzugehen, können so verloren gehen - und kann dann nur noch in einem langen, therapeutischen Prozess wiedergewonnen werden.

Während also "Stress" zum normalen Leben und Lernen gehört und es falsch wäre, Kinder um jeden Preis vor Stressituationen bewahren zu wollen, gilt es, wenn irgend möglich, Kinder vor "toxischem" Stress zu schützen oder zumindest in der Gesellschaft Räume zu schaffen, etwa in einem funktionierenden Familienverband, in denen traumatisierte Kinder mit unendlicher Geduld und Einfühlungsvermögen zurück geleitet werden in die Welt des "normalen" Miteinanders.

Dipl.Biol. Dagmar Neubronner, Leiterin von www.neufeldinstitute.de, im Interview.  Die Interviews, die an dieser Stelle im Zwei-Wochen-Rhythmus zur Verfügung gestellt werden, führt im Auftrag der Stiftung "Zu-Wendung für Kinder" Jennifer Hein.

 


"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012