Über die Rolle der Erzieherin in der Krippe

Sinn und Unsinn der Betreuung von Kleinkinder in Tageseinrichtungen ("Krippen") wird in Deutschland kontrovers diskutiert. Einigkeit herrscht nur in den Anforderungen an die "Struktur- und Prozess-Qualität" der Einrichtungen, nach Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Kinder in ihren jeweiligen Entwicklungsphasen in den Jahren 0-3 und die gelingende "Symbiose" von Einrichtung und Umfeld, insbesondere natürlich die Eltern.

Diese Erwartungen werden allerdings nur in Ausnahmefällen (laut NUBBEK-Studie bei 6 Prozent der Einrichtungen) erfüllt, weil die Voraussetzungen nicht geschaffen wurden.

Susanne Mann analysiert in dieser Folienserie ("Zur Rolle der Fachkraft in der bedürnisorientierten Kleinkindbetreuung" - Prezi) diese Situation und die Rolle der Erzieherinnen darin zwischen Anforderung und Überforderung.

(Empfohlen: Vollbild-Version durch Klicken auf das Icon unten rechts, zurück über die Taste Esc)