window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-140937315-1');
loader image
Startseite/Veranstaltungen/Freies Spiel und Lernen
Lade Veranstaltungen

Kognitive Schritte in der Spielentwicklung im freien Spiel

Emmi Pikler hat das freie Spiel die „Hochschule der Säuglinge und Kleinkinder“ genannt.

Was ist Spiel? Und wann fängt es an? Was sind die Voraussetzungen für ein Spielen, in dem der Säugling oder das kleine Kind Erfahrungen machen kann, die für seine Entwicklung sinnvoll sind?

Welche Rolle spielt das freie, selbstbestimmte Spiel für die Entfaltung von Kreativität und Kompetenz?

Und was ist die Aufgabe der Erzieherin in der Begleitung des freien Spiels?

Ausgehend von der Spiel- und Lernforschung des Emmi Pikler Instituts werden die aufeinander folgenden Schritte der Spielentwicklung dargestellt und die Lernschritte, die das kleine Kind sich dabei spielerisch aneignet, nachvollzogen.

Praktische Versuche mit der eigenen Wahrnehmung ergeben oft überraschende Erfahrungen und Erkenntnisse, die die einfühlsame Begleitung der Kinder unterstützen.

Durch eine differenzierte Wahrnehmung der Spielentwicklung können Sie erkennen, wo das kleine Kind in seiner Entwicklung steht und verstehen und wertschätzen, wie es sich spielend übt.

Die genaue Beobachtung der Spieltätigkeit ermöglicht es, eine Umgebung mit Spielmaterialien und Bewegungsmöglichkeiten vorzubereiten, die dem Kind Gelegenheit geben, sein Können zu erproben. Wenn es dabei an seine Grenzen kommt, kann es neue Strategien erproben und seinen Handlungsspielraum erweitern. Beispiele für entsprechend vorbereitete Spielumgebungen werden vorgestellt.

Im freien Spiel erwirbt das Kind eine ganze Reihe von Fähigkeiten, die sich positiv auf seine Persönlichkeitsentwicklung auswirken.

Vor allem behält es die Freude am Forschen und Entdecken.

Themen

  • Differenziertes Kennenlernen der einzelnen Schritte der Spielentwicklung
  • Die Bedeutung des freien Spiels für die Persönlichkeitsentwicklung
  • Wie sieht die Rolle der ErzieherIn in diesem Kontext aus?
  • Vorbereitung einer Spielumgebung, die die Interessen und Fähigkeiten der Kinder berücksichtigt

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Sibylle Köhler

Details

Datum:
26. November
Eintritt:
Euro 260,00
Veranstaltungskategorie:
Website:
akademie-ottenstein.de

Veranstaltungsort

Berlin, Evang. Diakonieverein Berlin Zehlendorf e. V.

Veranstalter

Akademie Ottenstein
Telefon:
05286 1292
E-Mail:
info@akademie-ottenstein.de
Website:
https://akademie-ottenstein.de
Nach oben