09. November 2017

Familie: Basislager für Gipfelstürmer - Gabriele Pohl"Der Ausstieg aus dem Hamsterrad" - so überschreibt Gabriele Pohl ihr erstes Kapitel. Ein perfekter Einstieg um die  Lebenssituation der meisten Familien zu beschreiben. Die Eltern zwischen Müssen und Wollen, die Kinder mit Druck in der Schule, Terminen und dem ausufernden Förderwahn.

In ihrem Buch „Familie: Basislager für Gipfelstürmer. Was Familien zukunftsfähig macht“ beschäftigt sich die Autorin mit der heutigen Lebenswelt von Familien und beschreibt sehr klar die typischen familiären Probleme. Dazu gehört eben auch der derzeitige gesellschaftliche Trend zu mehr Individualisierung: flexibel auf Anforderungen reagieren, auf Abruf im Beruf zu stehen und sich dabei auch noch selbst zu verwirklichen. Es ist schwieriger geworden Familie zu leben und dabei allem und allen gerecht zu werden.

Weiterlesen ...

06. September 2017

Digitale Medien als Spielverderber für BabysMehr Kompetenz geht nicht. (Fast) alles was Rang und Namen hat in der Bindungsforschung, Kleinkind-Pädagogik und -Psychologie gemeinsam mit Medienexperten und -pädagogen sind in diesem kleinen Bändchen mit kurzen Statements oder Zitaten aus größeren Werken vertreten.

Es geht um die Wirkungen der "digitalen Revolution", insbesondere des Smartphones. Während beim Thema Digitalisierung und Smartphone eher die älteren Kinder und Jugendlichen und ihre Smartphone-Nutzung und -Sucht im Fokus der öffentlichen Diskussion stehen, geht es hier um`s Baby und um die Frage, ob und in welchem Ausmaß die Abhängigkeit der Eltern, insbesondere der Mütter, von den digitalen Medien die Mutter-/Eltern-Kind-Beziehung stört.

Weiterlesen ...

25. August 2017

Geld und(!) Liebe - "Der tiefe Riss"Zwei Mütter machen sich hier fürs bedingungslose Grundeinkommen stark, um die Kluft zwischen Kinderlosen und Eltern zu überbrücken und auch Familienarbeit endlich angemessen zu honorieren

Das Autorinnen-Tandem der „Alles-ist-möglich-Lüge“ (2014), Susanne Garsoffky und Britta Sembach, beide zweifache Mütter und Journalistinnen, hat mit „Der tiefe Riss“ ein neues spannendes Buch vorgelegt, das laut Untertitel beschreibt, „Wie Politik und Wirtschaft Eltern und Kinderlose gegeneinander ausspielen“.

Weiterlesen ...

25. August 2017

Bestseller-Autorin Birgit Kelle kämpft für einen neuen Feminismus, der die aktive Mutterschaft mit einbezieht und Frauen ihre Weiblichkeit lässt

Muttertier, Birgit KelleDer Untertitel sitzt. Birgit Kelles neues Buch „Muttertier“ ist wirklich „Eine Ansage“ und sollte künftig in keinem Haushalt fehlen - gern so platziert, dass man immer wieder nachschlagen und sich in Erinnerung rufen kann, was dort Schwarz auf Weiß steht. Denn es könnte sein, dass die nächste Tagesschau oder Talkshow, der nächste Feuilletonartikel oder der nächste Verwandten- oder Freundesbesuch unser Gehirn schon wieder derart gewaschen hat, dass wir Kelles so wichtigen Inhalt vergessen haben. Gerade für Mütter, die sich daheim um ihre Kinder kümmern und deswegen auf berufliches Fortkommen, auf „gesellschaftliche Teilhabe“, wie es immer so schön heißt, oder gar Karriere verzichten. Und die deswegen von allen möglichen Seiten zur Schnecke gemacht werden, bisweilen sogar von ihren eigenen Männern.

Weiterlesen ...

12. Juni 2017

Meine schwierige MutterBelastungen aus Kindheitstagen können tiefe Spuren hinterlassen - das kann man heute anhand neurobiologischer Messungen nachweisen. Die beiden Autorinnen Waltraud Barnowski – Geiser und Maren Geiser-Heinrichs, selbst Mutter und Tochter beschreiben in ihrem Buch "Meine schwierige Mutter", den Zusammenhang zwischen emotionalen Belastungen in Kindheitstagen und emotionaler Befindlichkeit im Erwachsenenalter.

Der "Tanz" zwischen Mutter und Tochter

In ihrem Buch stehen die Auswirkungen der Beziehung zwischen einer selbst psychisch schwierigen oder belasteten Mutter und ihrer Tochter im Vordergrund.

Weiterlesen ...

"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Netzwerke

RSS | Datenschutz | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012