Mutterliebe - Foto © Kerstin Pukall

Mutter und Baby kommunizieren nicht nur über das Sehen, Sprechen und Fühlen, sondern auch über den Geruch. Das ist zwar eine tägliche Erfahrung der Mütter im Umgang mit ihren Babys, aber den Grund dafür kannte man bisher nicht.

Der Geruch des Babys stillt die Mutterliebe

Nun hat ein Forscherteam an der Universität von Montreal untersucht, was diese Gerüche tatsächlich in den Verbindungen der Nervenzellen von Müttern auslösen und warum: „Wir haben zum ersten Mal zeigen können, dass der Geruch des Neugeborenen … das Belohnungssystem in den Nervenverschaltungen der Mutter aktiviert. Es ist das gleiche System, das sich einschaltet, wenn ein heftiger Hunger gestillt wird – oder eine Sucht befriedigt wird. Der Geruch des Babys ist in der Tat das Stillen eines tiefen Verlangens,“ so der Leiter der Forschungsgruppe, der Psychologe Johannes Frasnelli.

Der Geruch der Neugeborenen aktivierte auch das Belohnungssystem bei Frauen, die noch keine Kinder geboren hatten, also „fremde“ Babys im Arm hielten. Der Unterschied allerdings zu den Müttern in ihren Reaktionen auf den Babygeruch war erheblich.

„Verantwortlich“ für diese Reaktion, so die Wissenschaftler, ist der Botenstoff Dopamin, der in diesem Fall einen stark verzweigten Bereich im Gehirnzentrum von Frauen, stimuliert, in dem das Lernen von Belohnungen angesiedelt ist. Hier liegt ein Zentrum mütterlicher Schutz- und Stillimpluse. Dieses „suchtähnliche“ Verhalten, die unbedingte Mutterliebe, habe sich, meinen die Forscher, im Verlauf der menschlichen Evolution entwickelt als Voraussetzung für das Überleben der Neugeborenen.

Ob und, wenn ja, wie intensiv auch Väter auf den Geruch ihrer Babys reagieren, wurde in dieser Studie nicht untersucht. Auch über die genauen Gründe für den Unterschied in der Reaktion auf den Babygeruch zwischen Müttern und Frauen, die noch keine Kinder geboren haben, konnten die Forscher nur spekulieren.

von Redaktion fürKinder

Links zum Thema

Studie

Johan N. Lundström et al., Maternal status regulates cortical responses to the body odor of newborns, Frontiers in Psychology, September 2013, 4/597

Quelle: Eurekalert