Unsoziale Sozialpolitik für Familien - Foto © Kerstin PukallSozialstaat in der – selbst verschuldeten – Sackgasse – politische Scheindiskussionen um Umverteilung und Verteilungsgerechtigkeit.

Der Ex-Sozialrichter am Hessischen Landessozialgerichts Dr. Jürgen Borchert, seit über 35 Jahren scharfer und prominenter Kritiker der bundesrepublikanischen Sozial- und Familienpolitik, erläutert seine Überzeugung, dass die deutsche Sozialpolitik zutiefst unsozial und ungerecht sei: im Steuersystem, bei den Sozialabgaben, in der Familienpolitik, bei der Rente und Hartz IV.

Im Deutschlandradio Kultur-Interview skizziert er die „Highlights“ seiner Kritik an der wachsenden gesellschaftlichen Ungleichheit: „Familien werden systematisch benachteiligt“.


Entdecken Sie die Arbeiten von Kerstin Pukall – Künstlerische Fotografie
Individuell, professionell, künstlerisch, themenorientiert, authentisch, schön!


von Redaktion fürKinder

Links zum Thema

Buch

Sozialstaats-Dämmerung, Jürgen Borchert, Riemann Verlag, ISBN: 978-3-442-15844-7, 224 Seiten, 9,99 Euro

Quelle: Familien werden systematisch benachteiligt, Deutschlandfunkkultur